logo  
Bettina Pohlmann & Gabriele Mlink I 56566 Neuwied-Engers I Bendorfer Straße 31 I Telefon 02622-9898181 I info@znk-mittelrhein.de  

 
 
 
 
DIE NATURHEILKUNST - weitere Bereiche

Neue Schädelakupunktur nach Yamamoto

Schädelakupunktur nach Yamamoto ist eine eigenständige als auch ergänzende Therapieform.
YNSA wurde von dem japanischen Arzt Dr.Yamamoto in den 1970er Jahren entwickelt.
Die Behandlung eignet sich besonders für die Behandlung von Schmerzen jeder Form, Lähmungen und anderen neurologischen Störungen und Augenerkrankungen.

beispiel

 
QuantenReading

ist eine Erweiterung der Quantenheilung.
Allein die Quantenheilung ist schon ein wundervolles Geschenk, das wirklich jeder Mensch erlernen kann. Sie dient der Entspannung und Unterstützung der Selbstheilungskräfte des Körpers bei Dir selbst, wie auch bei Partnern, Kindern, Klienten und Haustieren.
Das „Geheimnis“ dieses Prozesses liegt in der Erfahrung des reinen Bewusstseins – des Quantenfeldes, wenn Du so willst.
Diese Technik kannst Du für alle Lebens- und Themenbereiche anwenden. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!
Das QuantenReading geht einen Schritt weiter und erlaubt gezielte Hinweise und einfühlsame Unterstützung des Empfangenden.
QuantenReading lässt sich wunderbar mit anderen Techniken kombinieren; gleichgültig ob diese Köper bezogen sind oder beratend.
Die natürliche Medialität eines jeden Menschen findet hier einen würdigen Platz, gleichgültig auf welche Weise wir Informationen erhalten.

beispiel

 
Aku-Taping

Akupunkturpunkte, Meridianverläufe und Triggerpunkte mit Taping miteinander verbinden. Synergien nutzen. Spannend und effektiv. Es sind etwas andere Ansätze als bei anderen Taping-Methoden.

bild

 
Tapen

Das Tapen ist eine sehr wirkungsvolle Methode um Schmerzen des Bewegungsapparates und Ödeme positiv zu beeinflussen.
Gelenke können stabilisiert, Ödeme resorbiert, Narben entstört und Schmerzen oder Menstruationsbeschwerden und Migräne erfolgreich gelindert werden.

 
Ayurveda

ist die älteste aller medizinischen Wissenschaften und hat ihren Ursprung in Indien. Sie bedeutet "Wissenschaft vom Leben" und beruht auf dem Prinzip der fünf Elemente: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Diese Elemente verbinden sich zu den drei Doshas: Vata, Pitta und Kapha. Sie sind die grundlegenden Lebensenergien oder Bioprinzipien und das zentrale Erklärungsmodell von Ayurveda.

bild

 
Klangschalentherapie

Klangschalen wirken über Vibration und Schwingungen auf unseren Körper. Schon der Klang allein kann eine tiefe Entspannung bewirken. Die Schwingungen lösen Blockaden und Spannungen im Körper und die Energien können in den Fluß gebracht werden.

bild

 
Reiki

Diese von Mukao Usui (1865–1926) entwickelte Behandlungsform arbeitet mit der gleichnamigen universalen Lebensenergie. Für den Menschen direkt erfahrbar, wird sie durch Handauflegen übertragen und wirkt auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene zugleich, also im besten Sinne ganzheitlich. Eine entsprechende Behandlung dient der Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens, der Erhaltung der Gesundheit und der (Re-)Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte im Krankheitsfall. Schon der Besuch eines Seminars kann ein Weg nach Innen sein und schöpferische Gaben stärken.

bild

 
Ayurveda

ist die älteste aller medizinischen Wissenschaften und hat ihren Ursprung in Indien. Sie bedeutet "Wissenschaft vom Leben" und beruht auf dem Prinzip der fünf Elemente: Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum. Diese Elemente verbinden sich zu den drei Doshas: Vata, Pitta und Kapha. Sie sind die grundlegenden Lebensenergien oder Bioprinzipien und das zentrale Erklärungsmodell von Ayurveda.

bild

 
Schamanische Heilreisen

Geführte schamanische Meditationen führen in ein erfülltes, freudvolles Leben!
Man kann die Vergangenheit klären, in frühere Leben reisen, seine Ahnen befragen und seine Herzensvision finden. Ein wichtiges Feld der schamanischen Energiearbeit sind neben der Ahnenarbeit die Rückholung von Seelenanteilen und Vergebungs-, Friedens- und Ordnungsrituale.

bild

 
Ausleitung- und Entgiftungsstherapie

Ausleitung und Entgiftung ist eine der Grundsäulen der traditionellen Naturheilkunde und ist gerade in der heutigen Zeit von allergrößter Bedeutung. Amalgam und Antibiotika, Umweltgifte und körpereigene Schlacken können mit verschiedenen Konzepten ausgeleitet werden. Neben Algen und homöopathischen Mitteln kommen die Blutegeltherapie, das Schaben und das Schröpfen und basische Therapiekonzepte erfolgreich zum Einsatz.

bild

 
Phytotherapie

Die Phytotherapie (Pflanzenheilkunde) macht sich das Wirkungs-spektrum der Pflanzen in seiner gesamten Breite zunutze und setzt sie etwa als Tee, als Auszug, als Urtinktur oder auch als Salbe ein. Seit jeher fester Bestandteil bei der Behandlung von Krankheiten, gehört sie gewiss zu den ältesten Therapieformen überhaupt.

beispiel

 
Bachblütentherapie

Dr. Edward Bach entwickelte ein intuitives Heilverfahren für die Harmonisierung der geistig – seelischen Ebene eines Menschen mittels Urtinkturen bestimmter Blüten und ihrer Kombination. Die in Deutschland bekannteste Bachblütenmischung sind die Notfall- oder Rescue-Tropfen.

beispiel

 
Spagyrik

Bei der Spagyrik handelt es sich um eine traditionsreiche pflanzliche Heilmethode, die häufig als Bindeglied zwischen klassischer Homöopathie und moderner Pflanzenheilkunde gesehen wird. Die Herstellung der spagyrischen Essenzen verläuft in drei Schritten: Gärung, Destillation und Veraschung. Sie sind sehr gut verträglich und machen sich die Kraft der gesamten Pflanze zunutze.

beispiel

 
Gesprächstherapie

Empathie, also das einfühlsame Verstehen der Welt des Patienten, und seine bedingungslose positive Wertschätzung sind wesentliche Grundlagen jeder Gesprächstherapie – so sollen Prozesse inneren Wachstums und persönlicher Entwicklung in Gang gesetzt werden.

beispiel

 

   
. .
  Allgemeines
  Grundstudium
  Intensivkurs
  Prüfungsvorbereitung
  Seminare
  Fachausbildungen
   
   
  .
  Allgemeines
Die Behandler
  Die Naturheilkunst
  Homöopathie
  Ohrakupunktur
  Dorn/Breuss Therapie
  Hypnose
  TCM
  weitere Bereiche